+ SALE + SALE + SALE + Wir haben bis zu 50% reduziert. Kommt vorbei, wir freuen uns auf euch. + SALE + SALE + SALE +

Capsule Wardrobe - Wir haben das Konzept für euch getestet!

Ihr habt es vielleicht schon mal gehört, sie ist momentan in aller Munde und gehört zum kleinen Einmaleins der Nachhaltigkeit definitiv dazu – die Capsule Wardrobe.
Wir haben uns gefragt, ob sie wirklich das hält, was sie verspricht und haben sie für euch mal ausprobiert. Aber von vorne: Was genau ist eigentlich eine Capsule Wardrobe? Hinter diesem Begriff verbirgt sich eine minimalistische Garderobe, eine kleine Auswahl an Kleidungsstücken, die allesamt miteinander kombinierbar sind. So soll das Gefühl vermieden werden, man „habe einfach nichts zum Anziehen“, denn durch das abgestimmte Konzept können nicht nur endlose Kombinationen erstellt werden, sondern das morgendliche Zusammenstellen des Outfits geht auch deutlich schneller. 
Die Capsule Wardrobe kann aus 20, aber auch aus 50 Kleidungsstücken bestehen. Das kommt auch darauf an, ob man die Auswahl bei jedem Jahreszeitenwechsel ändert, aber auch, ob man eher der minimalistische oder maximalistische Typ ist. Mit den von uns ausgewählten 11 Teilen konnten wir insgesamt 42 Outfits erstellen, 13 davon haben wir für euch fotografiert. Ihr seht: Eine minimalistische Auswahl muss nicht langweilig sein, im Gegenteil!
Vielleicht habt ihr ja auch Lust, das Konzept mal auszuprobieren? Weiter unten und in unseren Social Media gibt es eine kleine Anleitung.
           

 

So stellst du dir deine eigene Capsule Wardrobe zusammen:

1. Am besten schaust du zu Beginn in deinen Kleiderschrank und prüfst, was du eigentlich bereits besitzt. Nimm dir zunächst einen bestimmten Zeitraum vor, zum Beispiel den Frühling/Sommer und leg deine Herbst- und Winterbekleidung erstmal beiseite. Dann schau dir deine Kleidung genau an und überleg dir, wie du deinen Stil beschreiben würdest: Bist du eher sportlich? Elegant? Verspielt oder rockig? Vielleicht kannst du es nicht so genau zuordnen, dann ist dein Stil eine Mischform. Magst du gern Muster und wenn ja, welche? Worin fühlst du dich wohl und was findest du schön? Falls es dir schwer fällt, dich einzugrenzen, kannst du auch Plattformen wie Pinterest nutzen und Outfits, die dir gefallen, auf einer Pinnwand sammeln um dir zu einen Überblick zu verschaffen.

2. Als nächstes nimm dir Zettel und Stift dazu und notiere, wie du deinen Alltag gestaltest und welche Kleidung du dafür benötigst. Brauchst du zum Beispiel viel Kleidung fürs Büro, wenig für Partys, ein bisschen Loungewear fürs Sofa und ausreichend Praktisches zum draußen Sein? Oder arbeitest du im Homeoffice, gehst aber viel Feiern und hast viele Anlässe, die eine schickere Garderobe erfordern? Wenn du deine Bedürfnisse und deinen Alltag gut analysiert hast, kannst du dir deine Auswahl im Kleiderschrank genau daran anpassen.

3. Weiter geht’s mit den Farben: Welche Farben hast du im Schrank und in welchen Farben fühlst du dich besonders wohl? Vielleicht kennst du schon deine persönliche Farbpalette, dann weißt du, welche Farben dir gut stehen. Wenn du Lust hast, dich damit näher zu beschäftigen, gibt es viele Videos auf YouTube, wie du deinen Farbtypen selber bestimmen kannst. Wenn du dir einen Überblick verschafft hast, welche Farben in deinem Kleiderschrank vorhanden sind, kannst du dir deine Farbpalette erstellen. Diese besteht aus einer Basis Farbe, mehreren neutralen Farben und einigen wenigen Akzentfarben. Die Basisfarbe unserer Capsule Wardrobe oben ist schwarz, die neutralen Farben sind Weiß, Creme, Navy, Jeansblau und Grau, und die Akzentfarbe ist ein ins Flieder gehende Hellblau. Mit einer harmonischen Farbpalette stellst du sicher, dass du viele Outfitkombinationen erstellen kannst.

4. Nun kann es richtig losgehen: Stell dir neue und altbewährte Outfits zusammen und schieß am besten direkt Fotos davon, dann kannst du dich davon inspirieren lassen, wenn du mal wenig Zeit oder Muße hast. Hol dir deine gesamten Accessoires dazu, ein Outfit bekommt durch andere Schuhe und eine andere Tasche oft einen ganz anderen Look.

 Wir wünschen viel Spaß!