Unser Laden hat geöffnet. Kommt uns besuchen! Mo-Fr: 10-19 Uhr & Sa: 10-18 Uhr

Leder - pflanzlich gegerbt

Leder_pflanzlich_gegerbt_frau_toebben_muenster _green_fair_fashion_suedviertel_nachhaltige_mode

Pflanzlich gegerbtes Leder wird mit pflanzlichen Gerbstoffen gegerbt. Vorwiegend wird mit Eichen, Fichten- und Mimosarinde, Holz der Quebracho Bäume, aber auch mit Rhabarberwurzeln oder Olivenblättern gegerbt. Die Gerbung mit pflanzlichen Stoffen gibt es seit mehr als 5.000 Jahren und war über viele Jahrhunderte die Hauptgerbart.

Ein Großteil des weltweit hergestellten Leders wird heute allerdings mit Chrom gegerbt, denn Rhabarber anzupflanzen ist beispielsweise aufwändiger und teuer.

"Die Gerbung mit Chromsalzen stellt die bei weitem häufigste Art der Gerbung dar." - BfR (Bundesinstitut für Risikobewertung

Das ist nicht nur aus ökologischer Perspektive ein Problem:

Zum Gerben werden die Tierhäute in ein Gerbfass gelegt, wo sie u.a. mit ungefährlichem Chrom III bearbeitet werden. Bei unsachgemäßem Gerben oder bei qualitativ schlechten Gerbstoffen können jedoch Chrom VI-Verbindungen entstehen, die bei Hautkontakt u.a. Allergien und Irritationen auslösen können.

"Aus gesundheitlicher Sicht ist jedoch das Auftreten von Chrom VI-Verbindungen insbesondere aufgrund der starken allergenen Wirkung problematisch." - BfR (Bundesinstitut für Risikobewertung

Das meiste konventionelle Leder kommt aus Ländern wie China, Bangladesch, Indien und Vietnam, wo die Regelungen bezüglich Chrom VI weniger streng ausfallen. Hinzu kommt, dass in den meisten dieser Länder Umweltauflagen und Arbeitsschutzmaßnahmen nicht mit denen in der EU zu vergleichen sind.

Bei uns findet ihr unter anderem zahlreiche Gürtel aus pflanzlich gegerbtem Leder.